Deux filles en fil löst Accessoires aus ihrer Form

Mit einem innovativen Knöpfsystem stellt das Label Taschen her, die sich flexibel zu verschiedenen Gelegenheiten „umknöpfen“ lassen.

Nachdem ich ja eigentlich angekündigt hatte, mich erstmal wieder auf Label-Suche zu begeben, habe ich für die Zwischenzeit noch ein sehr neuartiges Label aus Frankreich für euch, dass ich ebenfalls in Berlin kennengelernt habe. Deux filles en fil produziert auf umweltfreundliche Weise Taschen aus Leder und Textilien, die bei anderen Produktionen übrig blieben, aber nicht an Qualität verloren haben. Die beiden Designerinnen Claire und Karine, die komplett im Westen Frankreichs produzieren und auf das populäre Outsourcing verzichten, bieten somit ein regionales Produkt, dass den Käufern ein gutes Gewissen gibt.

         

Aber jetzt zu dem eigentlich interessanten Teil, nämlich das Druck- und Klettverschlusssystem, dass aus einer Tasche bis zu 4 verschiedene Modelle machen kann. Als ich mich direkt bei ihnen am Stand informieren konnte, hatte ich auch gleich einmal die Gelegenheit gehabt, so eine „Transformation“ zu sehen und das geht wirklich einfach, also kein langes Rumbasteln. Interessant ist auch die Aufmachung der Lieferung, denn jede neue Tasche wird flach versendet und man kann direkt zu Hause entscheiden, in welcher Form man sie am liebsten hätte. Ich war überrascht von der hohen Kreativität der Produkte, wobei das Design trotzdem elegant schlicht geblieben ist.

Quelle aller Bilder: deux filles en fil
 

Auf den Bilder könnt ihr schon ganz gut erkennen, worum es geht und natürlich findet ihr bei deux filles en fil direkt noch mehr Infos.

[facebook]