MOD Berlin – from the very beginning

Die Gründung eines Labels ist eine äußerst spannende und auch sehr anspruchsvolle Aufgabe. Die Studenten der Mediadesign Hochschule in Berlin, haben diese Aufgabe in die Hand genommen und nun ihre Ergebnisse in einem Pop-Up-Shop vorgestellt, der als erstes auf meinem Berlin-Plan stand.

MOD Berlin Pop-Up-Store

Eine ganze Reportage wurde in Zusammenarbeit mit Querbinder erstellt und zeugt von der Arbeit, die hinter MOD Berlin und dessen erster Kollektion „athletic chic“ steckt. Und der Name ist meiner Meinung nach auch sehr zutreffend, denn die Teile der Modedesign-Studenten kommen zum Teil sehr sportlich daher, aber werden gerade in ihrer Kombination mit eleganteren Kleidungsstücken zu einem runden Look, der alltagstauglich aber eben auch chic ist.

httpv://www.youtube.com/watch?v=E9F6ehOUUEQ&feature=relmfu

Außerdem hat es mich überrascht, wie einheitlich die Kollektion geworden ist, wenn man bedenkt, dass ein Team von zehn kreativen Köpfen dran gesessen hat. Die Kunst-Gruppenarbeit in der Schule war da ja meistens nicht so glorreich…

Dabei spielen unter anderem die Farben eine wichtige Rolle, die bei der ganzen Linie sehr zurückhaltend sind und von Sorbet-Tönen inspiriert wurden. Dazu kommen metallene Accesoires, die für Glanzpunkte sorgen.

Zum Schluss habe ich noch meine Top 3 aus ihrem aktuellen Lookbook für euch:

                        

 

[facebook]