Museumstipp: „Fashioning Fashion“ in Berlin

Im Deutschen Historischen Museum wird die Mode der vergangenen Jahrhunderte ausgestellt und beleuchtet.

Wahrscheinlich haben schon viele von euch von der Ausstellung „Fashioning Fashion“ gehört oder gelesen und letzte Woche habe ich es dann pünktlich zur Fashion Week auch noch einmal ins Museum geschafft. Natürlich nicht ganz zufällig, denn danach fand im Innenhof die Modenschau der ESMOD statt. Dazu komme ich aber noch einmal ein einem extra Post. Aufgebaut in der unteren Etage gab es Kleider und Accessoires von 1700-1915 zu sehen und auch wenn ich vorher etwas am Zweifeln war, hat mich diese Ausstellung wirklich begeistert. Dabei teilt sich das Ganze in vier Bereiche:                                   Zuerst kommt man in einen Raum, der links und rechts einen Zahlenstrahl bildet, um die Veränderungen der Kleidung besonders deutlich zu machen. Danach folgen dann zwei Abschnitte, die sich mit der Textur und Form beschäftigen, bis man zum letzten Abschnitt „Dekoration“ kommt und dieser hat ein paar wirklich schöne Accessoires parat, die mit Edelsteinen besetzt waren oder durch Goldfäden schimmerten. Außerdem hat mir die Broschüre, die zu fast jedem Exponat Informationen gibt sehr gut gefallen. Das Einzige, was mir nicht ganz klar wurde, ist die grüne Hintergrundfarbe, die dem künstlerischen Konzept entstammt, aber mich eher an Krankenhaus erinnerte.

httpv://www.youtube.com/watch?v=4DdaJ9roHyU

Trotzdem kann ich nur empfehlen mal wieder einen Fuß ins Museum zu setzen, um sich diese Sammlung von historischer Mode anzusehen, da man überrascht sein wird, welcher Einfluss auch heutzutage noch zu erkennen ist und dass Revivals auch schon vor 200 Jahren „in“ waren.

        

Für alle Interessierten die Ausstellung wird noch bis zum 29.Juli im Deutschen Historischen Museum in Etage -1 zu sehen sein.

[facebook]