Vans Schuhe – neue Modelle und Klassiker

Sportlich, trendig und in einer breit gefĂ€cherten Farbvielfalt prĂ€sentiert der amerikanische Sportschuh-Hersteller Vans seine Schuhkollektionen. Die ursprĂŒnglich fĂŒr Trendsportarten wie Snowboarden, Skateboarden und zum BMX-Radfahren geeignete Modelle sind mittlerweile alltagstauglich und gelten als beliebte und vor allem bequeme Freizeitschuhe bei Damen und Herren.
vans schuhe
Neben vielen verschiedenen Modellen zĂ€hlt auch heute noch der Vans Slip-on als Klassiker und wohl am hĂ€ufigsten verkaufte Sneakers im umfangreichen Sortiment der US Firma. Als absoluter Lifestyleschuh ĂŒberzeugt der schlichte und einfache Leinenschuh durch seine hervorragende Verarbeitung sowie seine lange Haltbarkeit. DarĂŒber hinaus verfĂŒgt der Slip-on von Vans ĂŒber die typische Waffelsohle, die gleichzeitig das Markenzeichen des Sportschuh-Herstellers ist. In vielen verschiedenen Farben und mit zahlreichen Mustern wie beispielsweise dem markanten Karo Muster lĂ€sst sich der Freizeitschuh zu jeder Kleidung tragen.
Read more about Vans Schuhe – neue Modelle und Klassiker

JuliJuli – jung und unique

Das neue Label zeigte seine EntwĂŒrfe auf der Scoop in Berlin Neukölln. 

Unter Termindruck war ich schnell zur Scoop gerast und war positiv ĂŒberrascht. Kleine aber schöne StĂ€nde und nette GesprĂ€che, wie zum Beispiel bei JuliJuli. Markenzeichen des Labels sind die schwarz-weißen Siebdrucke, die in ihrer ersten Kollektion „Time To…Dance In The Urban Jungle“ Tierformen bilden. Wie zum Beispiel Panda Mo oder Nilpferd Amber, die zusĂ€tzlich ihre eigene Geschichte haben, und auf Overshirts, Overpullis oder auch T-Shirts zu sehen sind. Das Label selber nennt sie liebevoll „Soulmates“ und will dem TrĂ€ger damit ein positives LebensgefĂŒhl vermitteln. Doch nicht nur das soll zur Freude beim Kauf beitragen, sondern auch die umweltfreundliche Produktion der Stoffe, sowie die eigentliche Fertigung, die bei jedem StĂŒck noch handgemacht und einzigartig ist. Am Start ist JuliJuli seit Oktober vorletzten Jahres und hat neben ihrem Ausflug in den Stadtdschungel bereits eine weitere Kollektion designt, die vor allem auf graphisch-schlichte Elemente setzt und ich sehr ansprechend finde. Read more about JuliJuli – jung und unique

Der Lavera Showfloor mit Battenberg-Cartwright

Erneut fand der Lavera Showfloor parallel zur Fashion Week in Berlin statt und prÀsentierte umweltfreundliche Mode, dabei lockte er auch Cindy aus Marzahn. 

Das Programm war ganz schön voll und so kam es auch zu einer kleinen Verzögerung, als der Abend mit der Show von Frau Wagner begann. Sie entwarf in Zusammenarbeit mit der Fitness-Studio-Kette „Mrs. Sporty“ und designte daher passende Sport-Outfits. Ich glaube, dass sie den Geist von „Mrs. Sporty“ damit auch gut aufgegriffen hat, doch fĂŒr junges Publikum waren die Sachen nicht so ĂŒberzeugend. Danach zeigte Frau Wagner allerdings noch mit einigen eleganteren EntwĂŒrfen, was sie sonst noch drauf hat und das ist einiges, wie zum Beispiel  bodenlange,schwarz-glitzernde Abendkleider mit riskant durchsichtigen Partien und flatternde Mini-Röcke mit Blumenmuster Read more about Der Lavera Showfloor mit Battenberg-Cartwright

Temporary Showroom in Berlin

Letzte Woche hatte der Temporary Showroom sein Re-Opening-Event und zeigte unter anderem eine Installation von Odeur. 

Auch wenn wir alle noch auf den Hochsommer warten, wurde es am vergangenen Mittwoch doch ganz schön heiß in Berlin und als ich der stickigen U-Bahn entfliehen konnte, ging es mit einem kĂŒhlen GetrĂ€nk im Temporary Showroom frisch ans Werk. Und es gab einiges zu sehen, auch wenn der Laden eher klein ist. So wurden zum Beispiel Teile aus der kommenden Spring/Summer-Collection von Odeur passend zum Party-Feeling in einer Installation mit Luftballons prĂ€sentiert. Read more about Temporary Showroom in Berlin

Mode-Contest „Empowering Imagination“

Das Unternehmen PPR vergibt zusammen mit der Parsons, einer Hochschule fĂŒr Design einem jungen Talent die Möglichkeit seine Kollektion auf der New York Fashion Week vorzustellen.

Entwurf von Amy Layton

UnterstĂŒtzt von der Platform The Fancy, werden dort die Designs der 5 Finalisten prĂ€sentiert und euch zum Voting freigegeben. Dabei handelt es sich um Studenten der Parsons, die nun die Chance haben ein Praktikum bei dem PR-Unternehmen PPR zu absolvieren. Das sagt den meisten wahrscheinlich nicht so viel, aber um das ganze mal mit Inhalt zu fĂŒllen, ein paar Namen mit denen sie zusammenarbeiten sind Gucci, Alexander McQueen oder auch Bottega Veneta. Von daher klingt es nach einer wahren Chance im Mode-Business Fuß zu fassen. Doch es geht noch weiter, denn die Sieger-Kollektion wird sogar auf der New York Fashion Week im kommenden September dem Fachpublikum vorgestellt. Read more about Mode-Contest „Empowering Imagination“

Fukushima – Don‘t forget!

Dieses Label habe ich wÀhrend der ethical fashion show berlin kennengelernt und will euch einmal ihre Botschaft vorstellen.

Bestimmt verbindet jeder mit der Stadt Fukushima das UnglĂŒck des Atomkraftwerks und dessen schwerwiegenden Folgen. Doch was ist eigentlich seit dem verheerenden Ereignis passiert? Um sich damit zu beschĂ€ftigen und das Thema nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, druckt das Label Fukushima plakative SprĂŒche fast anklagend auf ihre Shirts und Taschen. Darunter sind zum Beispiel „I ♄ Fukushima“ oder „Earth Lovers Where The Fuck Are You?“, die ihr weiter unten auch einmal sehen könnt. Read more about Fukushima – Don‘t forget!