Modetrends für den Sommer 2013

Colorierte_ChinoFalls der Sommer doch noch kommt, wird er sich über manche alten Bekannten sicher freuen können, aber auch einige Neuinterpretationen zu sehen bekommen. Nach dem Jahr der farblichen Superlative, 2012, das uns grelle Farben für alle Altersgruppen bescherte, ist der Sommer 2013 zwar auch noch farbenfroh aber deutlich gedämpfter. Pastellfarben werden bei Jeans, Shirts und Jacken gerne getragen, selbst wenn die eine oder andere rote oder türkise Jeans immer noch zu sehen ist. Zu diesen eher milden Farben werden Schuhe getragen, die nicht allzu auffällig sind, die aber dennoch einige spannende Details aufweisen. Wedges für den ganz hohen Auftritt oder Sandalen mit echter Flower Power sind etwas, das Spaß an der Mode zeigt, ohne zu schocken.

Aktuelle Modetrends der Stylingo Fashionmarketing GmbH helfen dabei, sich zu orientieren, denn manchmal fällt es vor lauter Retro und Co schwer, seinen eigenen Stil noch zu finden bzw. zu erkennen. Dieser Sommer lädt aber auf jeden Fall ins Reich der Nostalgie ein, mit Boleros in Häkeloptik, mit weiten Röcken, die an die Hippie Mode erinnern, aber auch manche die Sixties-Capriole ist dabei. Einen einzigen speziellen Sommertrend kann man nicht ausmachen, eher mehrere kleine Trends, die sich auch gut kombinieren lassen. Clogs mit Pelz zu slim Jeans? Warum nicht, und auch im Büro sieht man jede Art von Kombinationen, Blazer mit Ringelhemden oder Hemdblusenkleider mit sehr viel buntem Schmuck.

Auch Dinge vom Flohmarkt, bzw. solche, die so wirken, werden verstärkt gesehen. Leichte, used wirkende Stiefeletten ergänzen einen Stil, der gerne mixt, Verspieltes und etwas Nostalgisches. Nie zuvor waren so viele Freiräume zu erkennen, auch in der Länge der Röcke ist alles möglich. Kleider sind eng oder extrem weit und werden eben mit Jacken oder Boleros ergänzt. Für die Herren der Schöpfung ist die Auswahl etwas weniger groß, aber enge Jeans und Stiefel im Used Look machen schon etwas her. Daneben erfreut sich der smart-casual Style weiter großer Beliebtheit, also eine Designerjeans mit einem lässigen T-Shirt, dazu Sneakers.

Nun bleibt nur zu hoffen, dass der Sommer es auch erlaubt, die Jacken einmal abzuwerfen und so die Ringelhemden, dünnen Kleider und engen Jeans auch zu präsentieren. Sonst ist schon bald die nächste Runde Wollmützen und Ugg Boots zu beobachten, was schade wäre. Die Sandalen mit Blüten, die samtenen Röcke und die Shirts mit Prints möchten schließlich auch bewundert werden.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]