Lala Berlin inspiriert durch Coolness vergangener Zeiten

httpv://www.youtube.com/watch?v=wrPbRiX3r7U

Auch diese Marke lie├č es sich nicht nehmen, ihre Entw├╝rfe bei der Fashion Week zu pr├Ąsentieren. Lala Berlin gibt es bereits seit 2004 und wird geleitet von der Designerin Leyla Piadayesh, die im Alter von 9 Jahren als politischer Fl├╝chtling mit ihrer Familie aus Teheran nach Deutschland zog. Daher ist auch der Name des Labels sehr eng mit ihr verbunden, der sich von ihrem Spitznamen ÔÇ×LalaÔÇť ableitet.

Am Mittwoch war es dann soweit, um die neue Kollektion w├Ąhrend der Runway-Show kritisch zu be├Ąugen. Gleich zu Anfang viel auf, dass sich das Label von seiner reinen Stricktradition endg├╝ltig verabschiedet hat und zeigt erneut einen bunten Mustermix.

Es gab weite Maxir├Âcke in A-Form, aber auch eng geschnittene Dreiviertel-Jeans mit hellblauen Blazern. Zudem war ein deutlicher Einfluss der 70er Jahre in Form von Seidenr├Âcken und entsprechenden Art-Prints zu erkennen. Neben den gedeckten T├Ânen in blau, braun und gr├╝n, stachen allerdings auch eine Reihe rostfarbener Entw├╝rfe heraus, die oftmals mit Mustern geometrischer Formen versehen waren. Insgesamt setzte sich die Kollektion sowohl aus sportlichen als auch eleganten Teilen zusammen.