Barre Noire bei der Berlin Fashion Week!

httpv://vimeo.com/25897621

Bald ist es soweit und unsere Hauptstadt wird wieder zur pulsierendsten Mode-Metropole von Europa! Wie ich euch im vorigen Post ja schon geschrieben habe, wird das Berliner Label             „Barre Noire“ mit von der Partie sein und deshalb wollen wir mal einen genaueren Blick auf ihre Looks werfen. 

Als sich die beiden Designer Aleida Roser und Timm Süßbrich während des Modedesign-Studiums kennenlernten war ihre anfängliche Idee die Mode des Business-Bereichs umzukrempeln, indem sie dem konventionellen Büro-Mief durch lockere Farben und moderne Schnitte austauschten. Dabei galt schon immer die Prämisse den Look möglichst klar zu gestalten, sodass die Strenge genommen und durch lässige Eleganz ersetzt werden kann.

Mittlerweile hat Designer Süßbrich die alleinige Verantwortung übernommen und konnte seine Kreationen immer weiter ausfeilen. Die aktuelle Kollektion, die auf der Fashion Week vorgestellt wird, trägt den Titel „Cool Kids Can‘t Die“. Diese ist durch die Straßen Amerikas und den Glanz des alten Hollywoods inspiriert. Auf seiner Seite formuliert es das Label so:

„Lolita-Stil trifft auf die Nichtmode der amerikanischen Ghettos“ und macht damit Lust auf mehr. Bereits bei den vorigen Kreationen nahm uns die Marke auf eine Zeitreise durch vergangene Jahrzehnte, wie die 50er und 80er, und setzte seinen Träger jedes Mal zielsicher im Hier und Jetzt ab. Wir können also gespannt sein, was uns diesen Sommer erwartet!

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]