Chanel‘s Resort Collection 2013

 So ganz frisch ist sie ja nicht mehr, aber trotzdem wollte ich noch ein paar Worte über die aktuelle Resort Collection von Chanel verlieren, weil sie mir in den vergangenen Tagen einfach nicht aus dem Kopf ging. 

httpv://www.youtube.com/watch?v=KGjvZaanRGQ

Aber erstmal zum Thema an sich: Die Resort Collection ist für die Urlaubsgaderobe in kälteren Monaten gedacht und besteht deshalb hauptsächlich aus leichten Teilen. In Anlehnung an die damalige High Society wird sie auch Cruise Collection genannt, da diese gerne im Winter auf Kreuzfahrt in den Süden ging.

Jetzt aber zur aktuellen Kollektion: Karl hat mal wieder einen phantastischen Bogen zwischen der französischen Tradition und der Moderne gespannt. Das wird besonders an den hellblauen Entwürfen deutlich,die eine klare Verbindung zu Marie-Antoinette zeigen. Aber auch die Krägen mit Rüschendetails, die ausgestellten Röcke und die Balkonausschnitte sowie die ganze Location im Garten von Versailles  waren eine Hommage an die königlichen Jahre vor der Revolution.

Moderne Einflüsse erhielt das ganze dann durch den Pagen-Schnitt, dem fast jedes Model durch eine Perücke verpasst wurde, und die Plateu-Turnschuhe. Dazu kommen verschiedene Muster, die häufig floral und barock anmuten lassen und aufgenähte Details.

Die große Anzahl an hellen Stoffen gibt der Collection eine gewisse Leichtigkeit und steuert auch zur Tragbarkeit bei, die insgesamt durchaus hoch ist. Da sieht man ja oft genug ganz anderes. Trotz aller Inspiration trägt auch diese Linie Chanel‘s Handschrift, wie zum Beispiel an den Jäckchen und Taschen zu erkennen ist.

Soweit ein kleiner Einblick und wenn ihr mal auf die Kommentare des Viedos schaut, seht ihr, dass die Meinungen sehr weit auseinandergehen. 😉

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]